Die Blattbräune an Kastanien wird durch eine pilzliche Blattfleckenkrankheit verursacht. Es wird hauptsächlich die weißblühende Rosskastanie befallen. Seltener und deutlich geringer fällt die Krankheit bei der rotblühenden Kastanie aus.
Die Blätter werden bereits im Frühjahr aus dem alten Laub infiziert. Ab dem Sommer beginnen die Blätter sich dann fleckig braun zu färben. Es kommt zu einem frühzeitigen Blattfall.
Die Ausbreitung am Baum beginnt in den oberen Kronenteilen und setzt sich nach unten fort.
Mit Pflanzenschutzmitteln ist die Krankheit nicht zu bekämpfen. Da der Pilz im abgefallenen Laub überwintert, sollte das Laub gesammelt und entsorgt werden um den Neubefall deutlich zu reduzieren.
Die Blattbräune ist mit der Kastanienminiermotte verwechselbar.

Kontakt