Project Description

Artenschutzrechtliche Überprüfung von Bäumen auf Altholzkäfer und Habitate anderer geschützter Arten

Für umfangreichere Pflegemaßnahmen zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit war es erforderlich Weiden- und Pappelstümpfe auf Habitatstrukturen zu kontrollieren.
Die Weiden- und Pappeln wurden vor vielen Jahren in 1-2 m Höhe gekappt. Im Anschluss sind diese wieder ausgetrieben und haben teilweise sehr dicke neue Stämmlinge gebildet. Dur die eintretende Einfaulung in die gekappten Stümpfe waren diese nun nicht mehr standsicher und mussten entfernt werden.
Vorher mussten die Stümpfe sowie die durch die Einfaulung entstandenen Höhlen auf Habitate von besonders geschützten Arten kontrolliert werden. Hauptaugenmerk hierbei war eine besonders geschützte Altholzkäferart, der Eremit.

Bei der Kontrolle wurden zahlreiche Höhlungen gefunden, die für verschiedene geschützte Arten als Habitat dienen können.

Abschließend sind Schnittmaßnahmen festgelegt worden, die den Erhalt der Höhlen sowie wichtiger Totholzstrukturen sicherstellen. So konnte die Verkehrssicherheit wieder hergestellt werden.

Ausführung: 12/2019

Auftragsumfang: artenschutzrechtliche Überprüfung auf Habitatstrukturen besonders geschützter Arten, Dokumentation

Eindrücke der Kontrolle